Klimawandel, Overtourism, Coronakrise  – wohin steuert der Tourismus?

Auch wenn die Coronakrise den globalen Tourismus vorübergehend zum Stillstand gebracht hat, ist es nur eine Frage der Zeit, bis wieder Reiserekorde gebrochen werden.

Müll, Klimagase, Menschenmassen – viele Urlaubsorte standen bereits vor der Pandemie vor dem Kollaps. Die negativen Folgen des Reisens werden immer deutlicher sichtbar. Doch bestenfalls am Rande nehmen viele von uns zur Kenntnis, dass für den Bau unseres Luxushotels Menschen von ihrem Land vertrieben wurden, dass unser Kreuzfahrtschiff eine Dreckschleuder ist, dass unser Golfplatz den Einheimischen das Wasser wegnimmt und dass das Personal, das uns 24 Stunden am Tag verwöhnt, mit Hungerlöhnen abgespeist wird,

Der Sachbuchautor, Betriebswirt und Nachhaltigkeitsexperte Frank Herrmann erklärt in seinem Vortrag, welche Probleme der moderne Massentourismus mit sich bringt und warum faires, ökologisches und klimagerechtes Reisen wichtig ist. Anhand von konkreten Beispielen zeigt der Reiseexperte auf, warum wir umdenken müssen, wenn wir reisen und wie alle von einem sozial verantwortlichen und umweltfreundlichen Tourismus profitieren.

Der Vortrag findet am 21.10.2021 19.00 Uhr im Sozio-kulturellen Zentrum St. Spiritus statt.

Der Einlass beginnt 18.30 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der 3G-Regel statt. Eine digitale Zuschaltung ist möglich, hierfür bitten wir um Anmeldung unter info@weltladen-greifswald.de  oder schwerin@fes.de

Eine gemeinsame Veranstaltung des Greifswalder Weltladens und der Friedrich-Ebert-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern.